BLUE MONDAY

Club-Jazz-Konzerte
in Hilden

ACHTUNG!

Aufgrund der neuen Corona-Regeln müssen wir leider auch im Blue Note auf die 2G-Regel umstiegen! Nur noch Genesene oder Geimpfte mit Nachweis dürfen rein – so leid es uns tut...

 

 

Liebe Freunde des Blue Monday,

 

am Montag, den 22. November findet der sechste Blue Monday der Herbst-Saison statt – noch einmal ohne mich!

Ich arbeite gerade auf Hochtouren an meinem Notenbuch zum neuen Trio-Album „Bebop Sketches“, und gebe nochmal ein Konzert in die Hände meines wunderbaren Kollegen und Freund Matthias Bergmann.

 

Am 22.11.2021 wird Matthias Bergmann (Trompete) den Blue Monday gestalten:

 

Matthias Bergmann - Trompete

Matthias Strucken - Vibraphon

Martin Furmann - Bass

Ralf Gessler - Drums

 

Infos über die Musiker gibt es hier.

 

Latin Jazz und Brasilianische Rhythmen sind das Thema beim nächsten Blue Monday, zu dem sich Trompeter Matthias Bergmann den Kölner Vibraphonisten Matthias Strucken, den Gelsenkirchener Bassisten Martin Furmann und Schlagzeuger Ralf Gessler eingeladen hat.

 

Viele Grüße!

Axel Fischbacher

 

 

 

PS.: Für die Konzerte gilt die 2G Regelung.

Außerhalb des Sitzplatzes muss die Maske getragen werden.

Das Blue Note besitzt eine Lüftungsanlage, die über ein Filtersystem verfügt und außerdem von außen Frischluft zuführt!

 

Bei Fragen oder Reservierungswünschen meldet Euch gerne per Mail oder auch telefonisch bei meiner Frau Claudia (0163-2570914).

 

 

 

 

 

 

 

Herbst 2021

 

Improvisierter Jazz an einem Montagabend und seit 2006 oft fünfzig und mehr Zuhörer im Club, treue Fans, fast bei jedem Konzert. In jeder Halbjahresrunde mischen sich neue Gesichter unter das treue, altbekannte Publikum; viele sind dabei, die es aus den benachbarten Groß- und Kleinstädten nach Hilden zieht. In den vergangenen 15 Jahren ist beim BLUE MONDAY eine beachtliche Liste der interessantesten deutschen und internationalen Jazzsolisten zusammengekommen, die wir Saison für Saison erweitern. Auch etliche Musiker, die als bedeutende Sidemen im kommerziellen Musikgeschäft ihre Spuren hinterlassen haben, sind bei mir zu Gast.

Meinen Kollegen und mir ist es im „Blue Note“ immer wieder gelungen zu zeigen, dass in den Konzerten der Jazzer „so richtig was abgeht“. Improvisierter Jazz ist „die Livemusik überhaupt“: sie erfindet sich bei jedem Konzert immer wieder ganz neu. Hier wird inspiriert und mit Risikofreude und virtuosem Können aus dem Moment heraus Musik gestaltet! Vor dem BLUE MONDAY Publikum unsere Kunst, die Jazzimprovisation, ausüben und beständig verbessern zu dürfen, erfüllt mich mit Dankbarkeit. Wir haben großartige Konzerte gespielt, und ich habe in diesen 15 Jahren BLUE MONDAY mehr über Musik gelernt als in meiner gesamten Karriere zuvor. Viele meiner musikalischen Projekte wurden aus einem solchen Jazzmonday heraus geboren. Und nicht zuletzt konnte der BLUE MONDAY den deutschlandweiten Ruf Hildens als Jazz-Stadt festigen.

 

 

Very Special Thanks!

Mein besonderer Dank gilt natürlich wie immer  meinen fantastischen Mitmusikern: Ihr seid diejenigen, die den BLUE MONDAY mit Eurem Einsatz für unsere Musik am allermeisten subventionieren. Ihr seid die wahren Sponsoren unserer Konzertreihe.

Ich danke außerdem ganz herzlich dem Stadtmarketing Hilden, dem Kulturamt Hilden und dem Hotel am Stadtpark, Peter Baumgärtner, Sönke Eichner, Reinhard Gatzke, Ralf G. Kraemer, Eva Dämmer, Volker Hillebrand, der Familie Römer, der Familie Willy Thom, Astrid Krüger, Claudia Fischbacher, Wolfgang Fröhlich, Zbigniew Lewandowski und Wolfram Winterhoff, sowie der gesamten Presse aus Hilden und Umgebung, die uns immer so freundlich und wohlwollend unterstützt.

 

Axel Fischbacher