Yonga Sun – Drums

 

Yonga Sun wurde 1977 in Trier geboren, wuchs im Schatten der Leverkusener Jazztage auf, lebt und arbeitet jedoch seit seinem Studium in Arnheim (Artez Hogeschool voor de Kunsten bei Joop van Erven und Renè Cremers) in Holland. Er schloss sein Studium 2004 mit einem “Master Of Arts“ und der Auszeichnung „Most Promising Student“ ab und ist Preisträger der „Dutch Jazz Competition“ (Best Soloist Prize). Yonga Sun ist aus der niederländischen und deutschen Jazzszene nicht mehr wegzudenken. Er ist Mitglied u.a. von Markus Stockhausens Eternal Voyage, dem Ad Colen Quartet und in dem Ensemble Talking Cows. Diese Band wurde von den beiden holländischen Jazzmusikern Robert Jan Vermeulen und Frans Vermeerssen gegründet. Der Pianist Vermeulen hat sich viel mit der Musik von Thelonious Monk und Misha Mengelberg auseinander gesetzt, während der Saxophonist Vermeerssen aus der freien Szene kommt. Das hört man in der Musik – sie ist kreativ und voller Spielfreude. Yonga Sun bedient den lebendigen Jazz genau so wie die fast kammermusikalische Musik des Pianisten und Komponisten Franz von Chossy, mit dem er seit einigen Jahren um die Welt tourt. Yonga Sun ist Schlagzeuger und Percussionist zugleich. Sein Spiel ist dynamisch und doch immer auch Begleiter der Songs, die er spielt. Er versteht sich als „musikalisches Chamäleon“, das mit viel Freude Genregrenzen übertritt, interdisziplinär arbeitet – im Theater, mit Tänzern, mit klassischen Musikern – und sich dabei immer wieder neu erfindet. Diese furchtlose Vielseitigkeit war Grundlage für Anna Luca Mohrhenns Entscheidung, ihn als Herzschlag von Small Friendly Giant mit ins Boot und mit auf die Reise zu nehmen. Er versteht es, ihre Melodiefäden nicht zu zerreißen und mit seinem expressiven Spiel die Dynamik ihrer Kompositionen noch zu verstärken.