Julia Hofer – E-Bass

 

 

Julia Hofer wurde 1994 in Klagenfurt (Österreich) in eine sehr musikalische Familie geboren. Im Alter von acht Jahren begann sie mit dem klassischen Cellounterricht an der Musikschule Spittal/Drau. Da ihr Vielseitigkeit schon immer wichtig war, erhielt sie zusätzlich zum Cellounterricht ab 2009 auch E-Bass Unterricht und es folgte ein Aufbaustudium am Konservatorium Klagenfurt bei Uli Langthaler. Seit 2013 studiert Julia Hofer an der Universität für Darstellende Kunst Wien bei Willi Langer (E-Bass) und Gina Schwarz (Kontrabass) am Institut für Popularmusik. Als Schwerpunkt wurde klassischer Cellounterricht bei Prof. Gottfried Kitzmüller gewählt, sodass die Kombination Bass und Cello bis heute beibehalten wird. Nach etlichen Preisen, Stipendien und Förderungen folgten unzählige Auftritte und Produktionen in den unterschiedlichsten Stilrichtungen. Unter anderem als Solistin des Jugendsinfonieorchesters Kärnten, Solistin der kelagBIGband, Mathias Rüegg, Raphael Wressnig, Martin Verdonk, René Creemers, Nadine Beiler, Maruja Retana, Alex Deutsch, Shelia Mishelle, Anna Maria Hefele und dem Chamber Orchestra „Modus 21“ (Festspielhaus Erl).