Peter Baumgärtner – Drums

 

Foto: Anna Tena

 

Der gebürtige „Schwarzwälder“ aus St.Georgen, geb. am 11.02.1958 lebt seit 38 Jahren in NRW. Er ist ein sehr erfahrener Musiker und arbeitete u.a. mit Silvia Droste, Kristin Korb (USA), Jon Davis (USA) , Stefan Bauer, Bernie Senensky, Jack van Poll, John Goldsby (WDR Big Band), Lydia van Dam, Matthias Nadolny, André Nendza, Jörg Siebenhaar, Martin Wind, John Marshall (WDR Big Band), Peter Weniger, Axel Fischbacher, Dieter Greifenberg, Peter Fessler, Klaus Osterloh( WDR Big Band), Joachim Schönecker , Christoph Grab, Norbert Gottschalk, Martin Sasse, HenningGailing, Greetje Kauffeld, Rolf Römer, Brenda Boykin, Stefan Werni, Sabine Kühlich, Inga Lühning,Manfred Billmann, Gerd Dudek, Konstantin Wienstroer, Marcus Wienstroer, u.v.a. zusammen.

Zahlreiche CD - TV - Funkproduktionen dokumentieren dies. Außerdem war er Drummer der

Europaproduktion des Musicals „Hair", begleitete große Varietékünstler im Tigerpalast Frankfurt undbegleitete Produktionen im Schillertheater NRW und am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Er war bis Mai 2011 für 12 Jahre verantwortlich für die Programmgestaltung in der Jazzschmiede Düsseldorf und eines der Gründungsmitglieder des Vereins „Jazz in Düsseldorf e.V.“ Seit 2004 ist er auch im Vorstand des Vereins. Seit 25 Jahren ist Peter Baumgärtner Mitinhaber der Event Firma Sensitive Colours.

Vor 25 Jahren hat er die Idee in Hilden jährlich ein Jazzfestival zu veranstalten. Dieses Festival hat mittlerweile in der Festivallandschaft Deutschlands einen hervorragenden Ruf und ist fester Bestandteil des Jazzgeschehens in Deutschland. Der Name „Hildener Jazztage“ ist zur Marke geworden und für die Reputation der Stadt Hilden als Kunststadt mittlerweile von exorbitanter Bedeutung. Die Hildener Jazztage gehören mittlerweile zu den wichtigsten Jazzfestivals in NRW und werden auch vom Land NRW jährlich gefördert. Dieses Festival hat mittlerweile in der Festivallandschaft Deutschlands einen hervorragenden Ruf und ist fester Bestandteil des Jazzgeschehens in Deutschland. Der Name „Hildener Jazztage“ ist zur Marke geworden und für die Reputation der Stadt Hilden als Kunststadt mittlerweile von exorbitanter Bedeutung. Die Hildener Jazztage gehören mittlerweile zu den wichtigsten Jazzfestivals in der BRD und werden auch vom Land NRW jährlich gefördert.